Überraschend deutlich gewann unsere 2. Mannschaft in Ottweiler, obwohl mit Firat Karadeniz einer der Leistungsträger fehlte. Ein nicht erwarteter 3:0 Auftakt in den Doppeln gab das nötige Selbstvertrauen für die folgenden Einzel, wobei vor allem das 3:2 von Marco Reichard/Jakob Klein gegen das Spitzendoppel der Gastgeber zu erwähnen ist. In den folgenden Einzeln mussten Marco Reichard und Hans Werner Zewe die Überlegenheit von Philip Keßler (Nr. 1 der Gastgeber) anerkennen und auch Karl-Heinz Konrad und Jakob Klein mussten einmal gratulieren, insgesamt also eine geschlossene Mannschaftsleistung. (hwz)

Das Nachholspiel gegen die Gäste aus Marpingen-Alsweiler war eine klare Angelegenheit für unsere Mannschaft. Hervorzuheben ist der Einzelsieg von Nachwuchsspieler Jakob Klein gegen den Kreisvorsitzenden des Tischtenniskreises Nordsaar Rainer Kirsch. (hwz)

Eine klare Sache für unsere Zweite gegen die Gäste aus Wustweiler-Uchtelfangen. Lediglich das Doppel Reichard/Karadeniz musste sich geschlagen geben. (rl)

 

Das war nichts für schwache Nerven. In einem etwa 4-stündigen hart umkämpften Matsch musste sich unsere Reserve den Gastgebern geschlagen geben. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Stefan Kraus gingen wir geschwächt in die Partie, allerdings verschaffte sich Ersatzjoker Jakob Klein bereits im Doppel mit Marco Reichard gegen das Spitzendoppel von Oberlinxweiler Respekt und brachte die Gegner in einigen Phasen arg in Bedrängnis. Im ersten Einzel war er chancenlos, zeigte aber in seinem zweiten Einsatz eine hervorragende Leistung und holte einen nicht einkalkulierten Punkt.

In den Eingangsdoppeln punkteten nur  Zewe/Karadeniz, so dass wir bereits mit 1:2 in Rückstand gerieten. In den folgenden Einzeln holte H.W. Zewe beide Spitzeneinzel; Marco Reichard war einmal erfolgreich. Ebenso konnten Firat Karadeniz, Jannik Jakob und Jakob Klein je einmal punkten, was letztendlich nicht für einen Punktgewinn reichte. Im Schlussdoppel spielte Firat Karadeniz eine sehr gute Partie, während H.W. Zewe nicht richtig ins Spiel fand und die Gastgeber somit einen wichtigen Sieg um die Meisterschaft erzielten. (HWZ)

 

Eine schmerzliche und unnötige, nicht erwartete Niederlage musste unsere 2. Mannschaft gegen Ottweiler hinnehmen. Ohne die planmäßigen Spieler Firat Karadeniz (verletzt) und Karl-Heinz Konrad (Urlaub) konnte man mit einem knappen Ergebnis rechnen. Es reichte leider nicht zu einem Sieg, da auch noch zwei Spiele jeweils im 5. und entscheidenden Satz mit 10:12 (Doppel Reichard/Jakob) bzw. 9:11 (Reichard gegen Werkle) zu unseren Ungunsten ausgingen. Die Punkte für unser Team holten Zewe/Kraus im Doppel sowie Zewe H.W. (2), Reichard (1) und Kraus. Jannik Jakob ging in der Mitte leer aus. Unsere beiden Nachwuchsspieler Dustin Hoffmann und Jakob Klein hielten gut mit, waren am Ende jedoch überfordert.  (HWZ).

 

 

Selbst mit nur 5 Spielern konnte man gegen die Spielgemeinschaft aus Marpingen und Alsweiler siegen. Für Merchweiler spielten Kraus (2), Reichard (2), Konrad (1), Karadeniz (2), Jakob sowie das Doppel Kraus/Jakob.

Stark ersatzgeschwächt hatte man gegen die starken Hüttigweiler nichts entgegen zu setzen. Lediglich unser Jungstar Jakob Klein konnte siegen.

 

 

 

Durch den Sieg gegen den Tabellenvierten ist der zweite Platz sicher gefestigt. Die Punkte für Merchweiler holten das Doppel Zewe/Bender und im Einzel Hans-Werner Zewe (2), Marco Reichard (1), Stefan Kraus (2), Firat Karadeniz (1), Jannik Jakob (1) und Sandra Bender (1).  (rl)

 

Gegen den Tabellennachbar aus Hüttigweiler bot unsere Zweite eine schwache Leistung. Nur das Doppel Zewe/Kraus konnte sich einmal durchsetzen. (rl)

 

Eine überraschend enge Kiste gegen den Tabellenvorletzten. Eigentlich war der Start hervorragend. Die Doppel Karadeniz/Reichard und Kraus/Jakob gewannen, nur Zewe/Bender musste sich geschlagen geben. Anschließend setzten sich Marco Reichard und Hans-Werner Zewe vorne durch. Man ging  mit 4:1 in Führung. Doch danach gaben in Folge Firat Karadeniz, Stefan Kraus und Sandra Bender ihre Spiele ab. Durch den Sieg von Jannik Jakob stand es im ersten Durchgang 5:4 aus Merchweiler Sicht. Der zweite Durchgang mit Siegen von Hans-Werner Zewe, Marco Reichard und Firat Karadeniz brachte einen Punkt für unsere Mannschaft und das Schlussdoppel musste entscheiden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzte sich Karadeniz/Reichard zum Siegpunkt durch. (rl)