Nach einer überraschend unproblematischen Anreise durch das schöne Ostertal in den äußersten Nordostzipfel des Saarlandes konnte man guter Dinge in wohlweislich stärkster Aufstellung sich dem Spitzenduell in der betreffenden Liga stellen. In der Aufstellung Lindemann, Krämer, Zewe, Reichard, Kraus und Jakob wurden 2 der 3 Anfangsdoppel gewonnen. Vorne erzielten dann Lindemann und Krämer ein 4: 0 gegen den dieses Mal etwas gehandicapten König und den immer stärker werdenden Ney. Desweiteren konnten dann Hans Werner Zewe nach zum Teil spannendem Kampf  gegen die beiden Oberkircher Tischtennisveteranen Keller und Klein, sowie Marco Reichard ihre Einzel für sich entscheiden. Damit war die Niederlage Oberkirchens besiegelt und somit das Hinrundenergebnis unter Dach und Fach.

Man kann jetzt nur hoffen, dass der heutige Gastgeber gegen den Hauptkonkurrenten im Kampf um die Meisterschaft, Urexweiler, in dem noch ausstehenden Match, in welcher Form auch immer punktet, und somit der zweiten Mannschaft des TV Merchweilers dann doch noch die Möglichkeit eröffnet, den ersten Platz in der Klasse zu ergattern. Dann wäre das ursprüngliche Saisonziel, Aufstieg in eine höhere Klasse, trotz der klaren Rückrundenniederlage gegen Urexweiler doch noch erreicht worden.  (hk)