Ohne Spitzenspieler Rolf Lindemann, der zur Zeit im Urlaub weilt, konnte man letztendlich die Gäste aus dem schönen Ostertal doch relativ klar besiegen. In der Aufstellung Krämer, Zewe, Reichard, Kraus und Jakob wurden 2 der 3 Anfangsdoppel gewonnen. Danach gewannen Krämer und Zewe relativ klar im Spitzenpaarkreuz gegen Schuck, mussten sich aber ebenso eindeutig einem der besten Spieler der Klasse, Kai Mueller, geschlagen geben, wobei beide momentan von Problemen im Achillessehnenbereich geplagt werden. Als Spieler des Tages und als Garant des klaren Erfolges erwies sich an diesem Frühlingsabend Marco Reichard, der beide Einzel klar fuer sich entscheiden konnte. Ansonsten gewannen dann noch Stefan Kraus, Jannik Jakob und Karlheinz Konrad weitesgehend souverän jeweils ein Einzel; sodass der Sieg dann doch in trockenen Türchen war.

Somit ist die Spielzeit 2014/2015 vorbei. Der ein oder andere wird sicherlich sagen“Gott sei Dank“, während ein anderer dies dann gewiss bedauern wird. Leider konnte man das mit allen zur Verfügung stehenden Kräften von Anfang an angepeilte Ziel, die Meisterschaft in dieser Klasse und den damit verbundenen und einhergehenden Aufstieg in eine höhere Liga, nunmal nicht erreichen. Man muss als Fazit konstatieren, dass man sich der Jugend und der Begeisterung der jungen Mannschaft aus Urexweiler im Endeffekt bezüglich der Meisterschaft beugen musste.