Man konnte mit dem Unentschieden eigentlich zufrieden sein, da wir ohne Stammspieler Stefan Kraus, der von Karl-Heinz Konrad vertreten wurde, antraten. Dadurch musste Firat Karadeniz in der Mitte spielen. Außerdem war Jannik Jakob immer noch verletzungsbedingt angeschlagen. Bei Fürth musste Bernd Franzmann sein Doppel und seine Einzel schenken, da er wegen starken Rückenschmerzen Sportverbot hatte. Also bekamen wir 3 Punkte geschenkt.

 

In den Anfangsdoppeln ging Merchweiler 2:1 in Führung durch den Sieg von Lindemann/Zewe und das kampflos gewonnene Doppel. Danach gewann vorne Rolf Lindemann sein Einzel und Hans-Werner Zewe musste sich dem starken Kai Müller geschlagen geben. In der Mitte zeigte Marco Reichard seine Stärke und blieb ungeschlagen. Vor dem zweiten Durchgang stand es also 5:4 für Merchweiler. Im zweiten Durchgang gewann vorne Hans-Werner Zewe und Rolf Lindemann verlor. In dem weiteren Verlauf konnte in den Einzeln, außer dem kampflosen Punkt, nur noch Jannik Jakob siegen. Es stand 8:7 für Merchweiler. Es musste das anschließende Schlussdoppel mit Reichard/Karadeniz alles entscheiden. Hier zeigte Firat eine super Leistung, was jedoch leider nicht zum Sieg reichte.  (rl)