Das war nichts für schwache Nerven. In einem etwa 4-stündigen hart umkämpften Matsch musste sich unsere Reserve den Gastgebern geschlagen geben. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Stefan Kraus gingen wir geschwächt in die Partie, allerdings verschaffte sich Ersatzjoker Jakob Klein bereits im Doppel mit Marco Reichard gegen das Spitzendoppel von Oberlinxweiler Respekt und brachte die Gegner in einigen Phasen arg in Bedrängnis. Im ersten Einzel war er chancenlos, zeigte aber in seinem zweiten Einsatz eine hervorragende Leistung und holte einen nicht einkalkulierten Punkt.

In den Eingangsdoppeln punkteten nur  Zewe/Karadeniz, so dass wir bereits mit 1:2 in Rückstand gerieten. In den folgenden Einzeln holte H.W. Zewe beide Spitzeneinzel; Marco Reichard war einmal erfolgreich. Ebenso konnten Firat Karadeniz, Jannik Jakob und Jakob Klein je einmal punkten, was letztendlich nicht für einen Punktgewinn reichte. Im Schlussdoppel spielte Firat Karadeniz eine sehr gute Partie, während H.W. Zewe nicht richtig ins Spiel fand und die Gastgeber somit einen wichtigen Sieg um die Meisterschaft erzielten. (HWZ)