Vergangenen Samstag, den 04.02.2016, empfing die dritte Mannschaft des TVM die zweite Mannschaft des TTC Oberkirchen. In der Vergangenheit haftete dieser Begegnung ein Stigma an, denn bislang musste man immer deutlich ersatzgeschwächt antreten. Diesmal jedoch war die Ausstellung die folgende: Hardy Krämer / Norbert Strathmann / Eric Moro / Sascha Keßler / Tillman Mees / Emma Klein. Mit dieser Aufstellung konnte der Abend nur erfolgreich werden und begann gleich mit einer Sensation: Alle drei Doppel gingen an Merchweiler. Strathmann / Keßler machten es mit einem 3:2 spannender als nötig, Krämer / Moro gewannen 3:0 und Mees / Klein mit 3:1. Mit einem solch ungewohnten Einstand ging es in den Einzeln dann umso leichter von der Hand. Krämer war gewohnt stark und gewann mit 3:0. Eric Moro schaffte immerhin ein 3:1, bevor Norbert Strathmann wieder eindeutig mit 3:0 von der Platte ging. Nur Sascha Keßler verlor mit 1:3, war Tillman Mees zur Stelle und brachte dem TVM mit seinem 3:1 einen weiteren Punkt. Leider verlor dann auch Emma Klein ihr Spiel mit 0:3, aber im zweiten Durchlauf Einzel sorgte Hardy Krämer mit einem 3:1 dafür, dass Merchweiler einem Matchball hatte. Den entscheidenden Punkt konnten dann aber weder Eric Moro (2:3), noch Norbert Strathmann (1:3) machen, erst Sascha Keßler machte den Sieg mit seinem 3:0 fest. Damit stand gegen einen „Angstgegner“ ein deutliches Ergebnis, das endlich wieder 2 Punkte in der Tabelle brachte. (sk)

An diesem Samstag hätte die Dritte Mannschaft des TVM eigentlich zu Hause Wemmetsweiler 3 zum Derby empfangen sollen. Das Spiel wurde allerdings auf Wunsch der Gäste bereits am 17.01. gespielt. Gegen die bisher in der gesamten Saison noch ungeschlagene Mannschaft des TTC aus Wemmetsweiler erwartete man keine Sensation, das Ziel war eher, sich im Vergleich zur Hinrunde zu steigern. Die Ausstellung lautete: Eric Moro / Norbert Strathmann / Peter Heintz / Sascha Keßler / Jakob Klein / Tillman Mees. Eines der drei Doppel konnte gewonnen werden: Peter Heintz und Sascha Keßler siegten klar mit 3:0. Eric Moro / Norbert Strathmann verloren hingegen mit 1:3, Jakob Klein / Tillman Mees mit 2:3. Die Einzel zeigten dann noch deutlicher, in welche Richtung es an diesem Abend gehen würde: Moro (0:3) und Strathmann (1:3) blieben im vorderen Paarkreuz ohne Punkte, in der Mitte gewann nur Heintz 3:1, während Keßler knapp 2:3 unterlegen war. Auch Klein (1:3) und Mees (0:3) konnten keine Punkte einfahren. Den dritten und damit letzten Punkt für Merchweiler erkämpfte dann Eric Moro in einer knappen 3:2-Partie, bevor dann Strathmann und Heintz jeweils mit 0:3 unterlegen waren und die Partie damit das erwartete Ende genommen hatte. (sk)

Am 21.01.2017 fuhr die Dritte Mannschaft des TVM nach Wiesbach, um dort zum ersten Auswärtsspiel in der Rückrunde anzutreten. Erfahrungsgemäß lassen sich dort zwar nicht viele Punkte holen, doch in der Aufstellung Hardy Krämer / Eric Moro / Sascha Keßler / Jakob Klein / Tillman Mees / Josephine Kempf wollte man trotzdem sein Bestes geben. Leider zeigte die Heimmannschaft gleich zu Beginn, dass es an diesem Abend schwer werden würde: Alle drei Doppel, Krämer / Moro, Keßler / Kempf sowie Klein / Mees gingen an den Gegner (1:3, 1:3, 0:3). Auch das erste Einzel von Eric Moro war ein 0:3; erst Hardy Krämer konnte dann ungefährdet den ersten Punkt für den TVM erzielen (3:0). Chancen auf einen Sieg hatte auch Jakob Klein, der mit 1:3 unterlag sowie Sascha Keßler, bei dem es mit 2:3 noch knapper war. Etwas deutlicher war es dann wieder bei Josephine Kempf (0:3), während Tillman Mees sich mit 3:2 knapp durchsetzen konnte. Im zweiten Einzeldurchlauf war Hardy Krämer wieder nicht zu stoppen und gewann klar 3:0. Doch die beiden zum Sieg noch fehlenden Punkte holte sich Wiesbach dann in den Spielen von Eric Moro (1:3) und Sascha Keßler (0:3).

Wie erwartet war man gegen Wiesbach also eher chancenlos, trotz einiger knapper Spiele.

 

Vergangenen Samstag (26.11.2016) empfing die 3. Mannschaft des TV Merchweiler zu Hause die Spielgemeinschaft aus Holz und Wahlschied zum vorletzten Spiel der Hinrunde. Merchweiler spielte in der Aufstellung Hardy Krämer / Eric Moro / Sascha Keßler / Manuela Arendt / Leon König / Tillman Mees. Die eher mäßige Doppel-Bilanz der vergangenen Wochen konnte an diesem Samstag etwas aufpoliert werden: Krämer / Arendt gewannen klar 3:0, während Moro / Keßler direkt zu Beginn der Partie in den 5. Satz mussten, diesen aber für sich entscheiden konnten (3:2). Nur die Kombo König / Mees war mit 1:3 unterlegen. Die Einzel starteten mit einem ungewohnten Anblick: Hardy Krämer hatte in dieser Partie im ersten Durchlauf einen ebenbürtigen Gegner, konnte die Partie durch starken Einsatz aber dann mit 3:2 gewinnen. Aber auch bei Eric Moro sahen die Zuschauer eine lange und spannende Partie, die auch er erst im 5. Satz mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Auf den mittleren Brettern hatten dann jedoch die Gäste die Nase vorne, denn Sascha Keßler war mit 1:3 unterlegen, Manuela Arendt sogar mit 3:0. Nach der Niederlage von Leon König (0:3) stand es dann insgesamt 4:4 – der TVM war nun in der Pflicht zu punkten. Das gelang zunächst sogar in den Spielen von Tillman Mees (3:2) und erneut Hardy Krämer, diesmal gewohnt stark mit 3:0. Doch von diesem Zeitpunkt an schienen unseren Spielern die Kräfte zu fehlen. Moro und Keßler verloren jeweils mit 1:3, Arendt mit 0:3. Die letzte Hoffnung lag nun auf den hinteren Brettern, um genug Punkte zu erreichen, um im Schlussdoppel noch um den Sieg oder wenigstens das Unentschieden zu spielen. Leider sollte es jedoch dazu nicht mehr kommen, obwohl sowohl bei Leon König als auch bei Tillman Mees die Partien lange Zeit offen waren, aber am Ende sich beide ganz knapp im 5. Satz geschlagen geben mussten.

Am Ende blieben viele ratlose Gesichter, wie man diese Partie letztendlich so verlieren konnte. Sicherlich wird man aber alles daran setzen, am kommenden Samstag die Hinrunde mit einem Sieg abzuschließen.

 

Am 12.11.2016 spielte die 3. Mannschaft des TVM zu Hause gegen den direkten Tabellennachbarn aus Oberlinxweiler, die mit einem Sieg hätten an Merchweiler vorbeiziehen können. Zu verhindern versuchte das die wohl jüngste 3. Mannschaft der vergangenen Spielzeiten: Eric Moro / Sascha Keßler / Manuela Arendt / Dustin Hoffmann / Tillman Mees / Emma Klein. Doch anfangs schien dieses Unterfangen sehr schwierig zu werden: Nach den Doppel führten die Gäste mit 0:3, nachdem Moro / Arendt und Keßler / Hoffmann mit 0:3 und Mees / Klein mit 1:3 verloren hatten. Doch die Einzel sollten die Partie dann wieder spannend machen: Eric Moro dreht seine Partie nach einem Rückstand in zwei Sätzen noch zu seinen Gunsten und zeigte damit den Kampfgeist, der in vielen Partien an diesem Abend noch entscheidend sein sollte. Nach Sascha Keßlers Anschlusspunkt durch ein 3:0 waren aber erst einmal wieder die Gegner am Zug, ihre Führung auszubauen. Manuela Arendt unterlag mit 1:3, ebenso Dustin Hoffmann. Durch Tillman Mees kam der TVM dann zum 3. Punkt, hinkte jedoch weiter hinterher, besonders nachdem auch Emma Klein ihr erstes Einzel trotz gutem Spiel knapp mit 2:3 verlor. Für den Anschluss sorgten dann Eric Moro und Sascha Keßler, die beide ihr Spiel im 5. Satz nach Rückstand mit 3:2 gewannen. Wenn in der Partie von Keßler auch sehr viel Glück dabei war, setzte sich der Trend der langen und spannenden Spiele an diesem Abend fort und machte die Partie zu einem wahren Krimi. Denn nach einem 0:3 von Arendt gewann Dustin Hoffmann trotz 0:2-Rückstand noch mit 3:2, während Tillman Mees an der benachbarten Platte ein ungefährdetes 3:0 erspielte und dadurch den Ausgleich für Merchweiler erzielte. Mit einer ebenfalls super Leistung gewann dann Emma Klein mit 3:0, wodurch zumindest das Unentschieden gesichert war. Die Entscheidung sollte an diesem Abend also im Schlussdoppel fallen, in dem Eric Moro und Manuela Arendt antraten. Nach einem ersten Satzerfolg konnte das Paar aus Oberlinxweiler zum 1:1 ausgleichen; auf der Gegenseite erzielte der TVM dann aber wieder die Führung. Als man sich dann aber auf den Gegner eingestellt hatte, ging auch der 4. Satz an Moro / Arendt und der Sieg mit 3:1 (und damit 2 Punkte) blieben an diesem langen Abend in der Halle in Merchweiler. Auch wenn zwischendurch das Glück seine Finger im Spiel hatte, muss nach dieser Partie der Mannschaft ein großes Lob ausgesprochen werden, dass jeder in dieser engen Partie die Nerven bewahrte und man trotz zahlreicher fehlender Spieler einen solchen Sieg errungen hat.SK

 

Die Spiele in Oberkirchen zeichneten sich schon das ein oder andere Mal dadurch aus, dass man länger für Hin- und Rückfahrt benötigt, als das tatsächliche Spiel dauert. Nicht so am vergangenen Samstag, als die Dritte Mannschaft des TVM auswärts mit der Mannschaft Hardy Krämer / Eric Moro / Sascha Keßler / Tillmann Mees / Josephine Kempf / Emma Klein antrat. Die auf dem Papier größtenteils überlegenen Oberkirchener stellten sich aber als doch gar nicht so viel stärker heraus. Zwar verloren Keßler / Kempf recht deutlich das erste Doppel (0:3), aber Krämer / Moro hatten guten Chancen, ihres zu gewinnen, denn drei von vier Sätzen mussten in der Verlängerung entschieden werden (1:3). Besser machten es dann Mees / Klein, die in einem starken Doppel 3:1 gewannen.

Den knappen Rückstand glich dann Eric Moro direkt mit einem starken 3:0 im ersten Einzel aus. Auch Hardy Krämer war wieder souverän und brachte mit seinem 3:0-Sieg Merchweiler sogar in Führung. Tillmann Mees kämpfte zwar gut, war aber gegen einen unangenehmen Materialspieler leider ohne Chance (0:3). Derweil musste Sascha Keßler an der Platte nebenan in den fünften Satz, der dann leider mit 9:11 an die Heimmannschaft ging. Die extrem knappe Partie (2:3) hätte aber auch genauso gut umgekehrt ausgehen können. Auch Emma Klein war in ihrem Einzel nicht siegreich, das 1:3-Ergebnis spiegelt aber in keiner Weise das in jedem Satz knappe Spiel wider. Josephine Kempf sorgte dann aber wieder für einen Punkt für Merchweiler mit einem deutlichen 3:0. Der zweite Einzeldurchlauf begann dann mit einem spektakulären Spiel, in dem Hardy Krämer mit einer sehr starken Leistung und viel Kampfgeist die Partie nach Rückstand zu seinen Gunsten drehte und 3:2 gewann. Leider sollte das der letzte Merchweiler Punkt bleiben, denn Moro und Keßler unterlagen jeweils 1:3 und Mees und Kempf schließlich jeweils 0:3.

Manchmal hat man das Glück leider nicht auf der eigenen Seite, und so musste der TVM 3 die lange Heimfahrt leider ohne Punkte antreten. Besonders in den Doppeln und im ersten Einzeldurchlauf wäre an diesem Abend mehr drin gewesen. Trotz allem hat sich die Mannschaft aber wieder besser präsentiert und eine gute Leistung gezeigt. Mit dem Spiel in Oberkirchen sind nun aber die meisten der schwersten Spiele der Hinrunde abgehakt und nach der Herbstpause sollte es in der Tabelle wieder aufwärts gehen.

 

Nachdem in der vergangenen Woche der Saisonauftakt mit einem Sieg geglückt war, stand am Samstag, den 10.09. das erste Heimspiel für den TVM 3 an. Es spielten Hardy Krämer / Eric Moro / Tobias Maas / Sascha Keßler / Jakob Klein / Tillmann Mees. Gast an diesem Spieltag war der Absteiger aus der 2. Kreisklasse, der TV Wiesbach 2. Die vermeintliche Außenseiterrolle sollte durch Einsatz wieder wettgemacht werden. Nach den Doppeln war man jedoch bereits in Rückstand: Maas / Keßler unterlagen trotz guten Chancen am Ende 0:3; auch Klein / Mees waren besser, als das 1:3-Endergebnis vermuten lässt. Für den ersten Punkt im Spiel sorgten Krämer / Moro mit einem 3:1. Auch in den Einzeln war Hardy Krämer wieder ungeschlagen sorgte mit einem 3:0 für den Ausgleich. Leider hatte Eric Moro dann nicht genug Glück, um den 5. Satz nach Hause zu bringen und verlor 2:3. Nun zeigte sich langsam die Überlegenheit des Gegners, die allerdings nicht so hoch ausfiel, als zu Beginn gedacht. Tobias Maas war dreimal knapp unterlegen (0:3) und Sascha Keßler kam nicht über ein 1:3 hinaus. Noch knapper war es bei Jakob Klein, der nach Führung leider doch noch im fünften Satz verlor. Während Tillmann Mees den ersten Einzeldurchlauf mit einem starken 3:0 abschließen konnte, begann Hardy Krämer den zweiten ebenfalls positiv mit einem ungefährdeten 3:0. Leider kam diese Wende zu spät und nachdem Moro zum zweiten Mal am Abend in den 5. Satz musste, wo er nach langem Kampf und einer sehr ansehnlichen Partie aber doch unterlegen war (2:3), machte der Gegner aus Wiesbach in den Einzeln von Maas und Keßler (jeweils 0:3) die entscheidenden Punkte für den Sieg.

In der kommenden Woche geht es für den TVM 3 dann auswärts ins Derby gegen Wemmetsweiler.

 

Das Auftaktspiel zur neuen Saison 2016/2017 musste die 3. Mannschaft des TV Merchweiler auswärts gegen die Tischtennis-Gemeinschaft aus Marpingen und Alsweiler bestreiten. Dabei spielten Hardy Krämer / Eric Moro / Sascha Keßler / Manuela Arendt / Tillmann Mees / Josefine Kempf. In den Doppeln hätte es auch fast schon für die 3:0-Führung gereicht, aber nach dem 3:1 von Moro / Keßler und dem 3:0 von Krämer / Arendt unterlagen Mees / Kempf nach anfänglicher Führung leider doch noch mit 2:3. Die Einzel wiesen dann jedoch eine klare Richtung: Hardy Krämer gewann klar mit 3:0, Eric Moro zog mit einem 3:3 nach. Auch Sascha Keßler reihte sich mit einem 3:0 ein. Manuela Arendt zog in ihrer Partie aber dann den Kürzeren und unterlag mit 0:3. Und während Tillmann Mees die Führung mit einem 3:1 weiter ausbaute, musste sich auch Josefine Kempf ihrem Gegner mit einem sehr knappen 2:3 geschlagen geben.

Im zweiten Durchlauf der Einzel war dann aber direkt alles klar: Hardy Krämer erneut souverän mit 3:0; Eric Moro gewann immerhin mit 3:1. Für den entscheidenden Punkt sorgte dann Sascha Keßler, der nach 0:2-Rückstand die Partie noch zum 3:2 drehte.

Damit feiert man einen erfolgreichen Einstand in die neue Spielzeit und hofft, auch in der kommenden Woche beim ersten Heimspiel der Saison nach dem Spiel 2 Punkte mehr auf dem Konto zu haben.

 

Nach der langen Osterpause ging der Spielbetrieb in der 2. Kreisklasse Gruppe Ost am 16.04.2016 endlich wieder weiter. Das Spiel versprach auch gleich einiges: Nicht nur, dass es zum Gemeinde-Rivalen aus Wemmetsweiler ging, sondern beide Mannschaften waren auch Tabellennachbarn mit 3 Punkten Unterschied. Ziel für den TVM musste daher ganz klar lauten: Derbysieg, um den Abstand auf Wemmetsweiler zu verkürzen. Allerdings musste man ohne die Bretter 1 bis 4 antreten, wodurch die Aufstellung lautete: Norbert Strathmann / Eric Moro / Sascha Keßler / Paula Klein / Jakob Klein / Josephine Kempf. Nach den Doppeln war man dann auch erst einmal gezwungen, einem Rückstand hinterherzulaufen. Lediglich das Doppel 1 aus Strathmann / Moro konnte sich durchsetzen (3:2), Keßler / J. Klein (1:3) und Klein P. / Kempf (0:3) waren jeweils unterlegen. Das Blatt wendete sich im vorderen Paarkreuz dann jedoch: Norbert Strathmann war mit seinem 3:1 klarer Sieger und auch Eric Moro konnte sich in einem langwierigen Spiel am Ende verdient mit 3:2 durchsetzen. Doch leider war Wemmetsweiler auf den hinteren Brettern zu stark besetzt für den TVM: Sascha Keßler, der durchaus Chancen hatte zu gewinnen, musste sich doch 1:3 geschlagen geben, während Paula Klein am Nachbartisch mit 0:3 verlor. Jakob Klein war sogar ganz nah dran am Sieg, doch letztlich gewann sein Gegner die Oberhand und sicherte den Gastgebern mit dem 2:3 einen weiteren Punkt. Nachdem dann auch Kempf (0:3) und Strathmann (0:3) keine Punkte einfahren konnten, rückte der Gesamtsieg in immer weitere Ferne. Eric Moro musste in seinem zweiten Einzel dann zum mittlerweile dritten Mal in den fünften Satz, dieses Mal jedoch mit dem besseren Ende für den Gegner. Den neunten Punkt für Wemmetsweiler gab es dann im Einzel von Sascha Keßler, der mit 1:3 verlor.

Mit dieser Niederlage rutscht der TVM um 2 Plätze in der Tabelle nach unten und muss versuchen, das im letzten Saisonspiel kommende Woche gegen Urexweiler wieder zu korrigieren. (sk)

 

Vergangenen Samstag (12.03.2016) war unsere 3. Mannschaft zu Gast bei der Spielgemeinschaft aus Holz und Wahlschied. Die Aufstellung lautete Hardy Krämer / Eric Moro / Sascha Keßler / Paula Klein / Manuela Arend / Leon König. Trotz der vermeintlich geschwächten Ausstellung erwischte der TVM einen guten Start. Das Doppel aus Krämer und Arend gewann mit 3:1 und auch Moro / Keßler hatten lange Zeit gute Aussichten auf Erfolg. Leider erwischten sie im 5. Satz dann aber das schlechtere Ende und unterlagen mit 2:3. Hier wäre mehr drin gewesen. Dass es im letzten Satz auch anders geht bewies dann jedoch das Doppel Klein / König, die beiden Schatten es nach Rückstand Noch 3:2 zu gewinnen. Auch in den Einzeln musste die Entscheidung oft in Satz Nummer 5 getroffen werden. Leider musste Eric Moro nach langem Kampf und einem 2:3 den Punkt dann aber an den Gegner abgeben. Hardy Krämer sorgte aber mit einem klaren 3:0 für die erneute Führung des TVM, auch wenn die Gastgeber dann durch das 0:3 von Paula Klein wieder ausgleichen konnten. In einer knappen Partie, jedoch mit deutlichem Ergebnis, sorgte Sascha Keßler dann jedoch wieder für einen Punkt (3:0). Leon König hatte bei seinem Debüt-Einzel durchaus gute Chancen, doch die Erfahrung seines Gegners an der Platte war wohl letztlich der entscheidende Faktor für sein 1:3. Dann wurde es wieder Zeit für eine knappe Partie: Manuela Arend musste lange warten, bis sie ihren Sieg davontragen konnte (3:2). Langsam konnte unsere Mannschaft die Oberhand gewinnen, da Harry Krämer wieder klar mit 3:0 für einen weiteren Punkt sorgte. Nun spielte auch Moro stark auf und errang einen 3:1-Sieg, wodurch er Keßlers klare 0:3-Niederlage ausgleichen konnte. Es folgen die zwei spannendsten Partien des Abends. Die beiden Einzel von Klein und Arend fanden sogar gleichzeitig statt, sodass es schwer war sich als Zuschauer für eine der Partien zu entscheiden. Beide schenkten ihren Gegnern nichts, mussten aber doch auch Sätze abgeben. Beide Spiele wurden schließlich im 5. Satz entschieden, mit dem besseren Ende für Merchweiler.

Damit konnte unsere Mannschaft mit zwei wichtigen Punkten gegen einen direkten Tabellennachbarn zufrieden nach Hause fahren.