Vergangenen Samstag war es endlich so weit: Im Derby zwischen Merchweiler und Wemmetsweiler traten der TV und der TTC in den Wettstreit um die Vorherrschaft innerhalb der Gemeinde an. Merchweiler war mit Hardy Krämer / Karl-Heinz Konrad / Peter Heintz / Sandra Bender / Eric Moro / Sascha Keßler an diesem Abend ungewohnt stark aufgestellt und war dementsprechend motiviert mit dem Lokalrivalen auch einen nahen Tabellenkonkurrenten zu schlagen. Schon die Doppel sorgten für eine positive Stimmung: Konrad / Krämer konnten mit einem deutlichen 3:0 vorbauen. Heintz und Bender waren dann leider sehr knapp mit 2:3 unterlegen, doch Moro / Keßler sorgten für die ungewohnte Führung nach dem Doppeldurchgang, die dann in den Einzeln Schlag auf Schlag ausgebaut wurde. Hardy Krämer war wie immer klar in der Favoritenrolle und wurde dieser mit einem klaren 3:0 auch mehr als gerecht. Tatsächlich noch deutlicher war die Partie von Karl-Heinz Konrad, der seinen Gegner völlig frustriert mit 11:3, 11:1, 11:1 von der Platte schickte. Auch Heintz brachte ein ungefährdetes 3:0 nach Hause. Mehr zu kämpfen hatte Sandra Bender, deren Partie erst im 5. Satz ein (gutes) Ende fand (3:2). Eric Moro sorgte mit seinem 3:0 dann für den zwischenzeitlichen Höchststand von 7:1. Nur Sascha Keßler musste dann dem Gegner einen Punkt lassen, nachdem er wie sooft gegen Material unterlegen war (1:3). Doch die beiden Punkteabgaben an den Gegner fielen nicht weiter ins Gewicht, da auf Krämer und Konrad an diesem Abend zu 100% Verlass war und sich beide durchsetzen konnten (3:0 bzw. 3:1). Damit stand der Sieger des Abends frühzeitig fest. Mit dem deutlichen Ergebnis konnte der TVM nicht nur seine Stellung in der Gemeinde, sondern auch seinen Platz in der oberen Hälfte der Tabelle festigen. Nach nun mehreren Heimspielen in Folge muss man als nächstes wieder auswärts gegen Urexweiler ran.